Systemische Erlebnispädagogik - Leben–Natur–Raum

Ich stand da und sah nach dem Mond.
Da kamen Leute und fragten noch,
nach was ich blicke! (Bakusui)

Der methodische Hintergrund ist die kreativ-rituelle Prozessgestaltung, in deren Mittelpunkt die Naturerfahrung steht. Die Natur ist wesentliche Helferin und Unterstützung in allen Veränderungs- und Lernprozessen. Diese werden über kreative, rituelle und szenische Elemente kraftvoll begleitet. Dabei stehen in erster Linie die sinnliche Wahrnehmung und das metaphorische Erleben im Vordergrund, d.h. neue Lebensmöglichkeiten und Wachstumsprozesse werden jenseits der intellektuellen und sprachlichen Ebene erlebt.

Überall dort, wo Lernen im Vordergrund steht, lassen sich die Entwicklungsprozesse mit der systemischen Erlebnispädagogik vertiefen und in ihrer Nachhaltigkeit stärken.

Fühlen Sie sich angesprochen? Wollen Sie ihr eigenes Lernen unterstützen? Oder sind Sie für eine Gruppe verantwortlich, wo es ums Lernen und Entwickeln geht? Schauen Sie sich um, welche Projekte ich im Angebot habe, oder setzen Sie sich mit mir in Verbindung, ich bin für Ihre Fragen und Anliegen da.