Profil - Leben–Natur–Raum

am Puls des Lebens
der Natur verbunden
Entwicklung Raum geben (JT)

Grundlage meiner Arbeit ist ein systemisch-konstruktivistisches Weltbild, das an seinen Grenzen u.a. ausgeweitet wird, mit Elementen aus schamanischem Wirken und altchinesisch-metaphorischem Denken.
Jeder Mensch erschafft sich seine eigene Wirklichkeit und kann diese auch jederzeit verändern. Deshalb knüpfe ich in meinen Begleitungen soweit als möglich an das schöpferische Potenzial des Menschen an. Unsere Wirklichkeitsstrukturen entstehen über die sinnliche Wahrnehmung, das Erleben und die Bedeutungsgebung.
In der Deutung drückt sich die jeweilige Beziehungsqualität aus, die unser Befinden wesentlich prägt. So geht es in der systemischen Begleitung immer um die Gestaltung unserer Beziehungen, zu uns selbst, zur Welt, zu unseren Mitmenschen und zu unserer individuellen Wirklichkeit.

Dies macht auch deutlich, dass jeder Mensch in seinem eigenen Kosmos lebt und Verbindungen
zu anderen über die verschiedenen Ebenen der Kommunikation verwirklicht. Das hebt die essentielle Bedeutung unserer sozialen Beziehungen hervor und gleichzeitig zeigt es, dass nur der jeweilige Mensch seine eigenen Deutungen kennt, versteht und ändern kann. Er ist immer der beste und einzige Experte seines komplexen Systems.
So sind meine ressourcen- und lösungsorientierten Begleitungen davon beseelt, Hilfestellung dafür anzubieten, dass Menschen ihre Selbstheilung aktivieren und ihr Leben selbst glücklicher und gesünder gestalten können. Dafür will ich den Raum geben und den Rahmen der Achtsamkeit und Wertschätzung halten.